Digitale Einkaufsplanung bringt bis zu 84% Ersparnis

11. Oktober 2018

Die gezielte Planung der täglichen Einkäufe lohnt sich. Wer sich vor dem Einkauf mit Prospekten informiert, spart nämlich bares Geld.

Digitale Einkaufsplanung bringt bis zu 84% Ersparnis

Die gezielte Planung der täglichen Einkäufe lohnt sich. Wer sich vor dem Einkauf mit Prospekten informiert, spart nämlich bares Geld. Lebensmittel lassen sich teilweise über 50 Prozent günstiger einkaufen – dank Rabatten. Bei Drogerieartikeln liegen die Einsparungen vereinzelt sogar bei fast 85 Prozent. Dies zeigt eine Analyse der Aktionen des letzten Monats in den digitalen Prospekten verschiedener Detailhändler.

Profital, der führende Schweizer Anbieter für digitale Prospekte, analysierte die Preisreduktionen in den Prospekten der Detailhändler Aldi, Denner, Lidl, Müller, Otto’s, Spar und Volg der letzten 4 Wochen in den Kategorien Lebensmittel und Drogerieartikel. Es zeigt sich: Ein Blick in den Prospekt lohnt sich – je häufiger, desto besser. Denn Rabattaktionen variieren von Händler zu Händler, und von Woche zu Woche. Selbst die betroffenen Produktgruppen wechseln sich ab. Wer von guten Angeboten profitieren möchte, der sollte seinen Einkauf also gut planen. Digital lässt sich das dank Profital besonders einfach machen.

Einkaufsplanung lohnt sich

Bei den Lebensmitteln ist die Sache simpel: Nur wenige Produktgruppen sind nie oder selten rabattiert, so beispielsweise Eier, Honig, Marmelade und andere Aufstriche, oder Tiefkühlgemüse. Fast alle anderen Lebensmittel sind oft günstiger erhältlich. Das lohnt sich insbesondere bei nicht verderblichen Waren, die als Vorrat eingekauft werden können. Je nach Zeitpunkt und Händler können Shopper zwischen 12 und 52 Prozent einsparen. Im untersuchten Zeitraum waren beispielsweise Gemüse, Käse, Bier, Fleisch sowie Süssigkeiten und Snacks sogar laufend günstiger zu haben.

Drogerieartikel sind hingegen insgesamt betrachtet wesentlich weniger oft rabattiert. Hier müssen Einkäufer also etwas genauer hinschauen. Es gibt keine einfachen Regeln, wo sich die besten Schnäppchen finden lassen. Je nach untersuchter Woche waren aber beispielsweise Make-Up (-84 Prozent), Parfums (-75 Prozent), und Windeln (-72 Prozent) die am stärksten im Preis reduzierten Produkte. Auch ist beispielsweise Waschmittel, das gut auf Vorrat eingekauft werden kann, oft rabattiert – im untersuchten Zeitraum bis zu 65 Prozent. Die gewährten Rabatte variieren allerdings stärker als bei den Lebensmitteln, die Bandbreite reicht von knappen 5 bis satten 84 Prozent.

Einfache Übersicht der Angebote in der Nähe erleichtert das Leben

Die digitalen Prospekte der Detailhändler in der Profital-App erleichtern den Einkauf noch weiter. Sie zeigen die aktuellen Aktionen der Filialen jeweils in der Nähe des Nutzers an. Diese können sich entsprechend auch von unterwegs informieren und im nächstgelegenen Geschäft einkaufen.

Über Profital

Profital ist der führende Schweizer Anbieter für digitale Prospekte und standortbasiertes Retail Marketing. Das Unternehmen bietet Händlern eine digitale Plattform für Prospekte und Kataloge und macht diese per App und Website für Konsumenten verfügbar.

Profital wurde 2017 in Basel mit der Ambition gegründet, das führende Unternehmen für digitale Angebotskommunikation der Schweiz zu werden. In kurzer Zeit konnte das Unternehmen mit – unter anderem – Lidl, Jumbo, Spar, Media Markt, Möbel Pfister, Tchibo und Qualipet über 50 Händler aller Branchen mit über 5‘000 Filialen gewinnen. Profital erreicht monatlich bis zu 1,2 Millionen Konsumenten in den Phasen der Inspiration und Kaufentscheidung und baut seine Reichweite laufend aus.

Profital ist ein Schweizer Startup der Direct Mail Company AG (DMC). Die DMC ist einer der grössten Anbieter für unadressierte Direktwerbung in der Schweiz und eine 100%-Tochtergesellschaft der Schweizerischen Post.

Mehr Informationen unter: business.profital.ch/presse

Apple Appstore: business.profital.ch/presse

Google Playstore: business.profital.ch/presse

Web Portal: www.profital.ch